Divi Blogbeitragsbild Pluginempfehlungen
6. Juni 2024

Meine Divi Plugin-Empfehlungen: 10 Must-Have Tools für deine Website

Hinweis: In diesem Blogbeitrag findest du Affiliate-Links. Wenn du über diese Links bestellst, bleibt der Preis für dich gleich, aber du unterstützt mich, da ich, wenn du über diese Links einkaufst, eine kleine Provision dafür erhalte. Du kannst dir jedoch sicher sein, dass ich ausschließlich Produkte bewerbe, die ich auch selber nutze und schätze!

Vielen Dank für deine Unterstützung!

Im heutigen Beitrag geht es um Plugins, die ich selbst zusammen mit dem Divi Theme von Elegant Themes verwende. Der Dschungel an Plugins ist riesig, und nicht alle Erweiterungen harmonieren untereinander oder mit dem Divi-Theme. Außerdem ist es nicht unbedingt optimal, zu viele Plugins zu verwenden. Gerade wenn man neu in der Welt der Websitegestaltung ist, kann einen dieser Überfluss an Möglichkeiten und Funktionserweiterungen ganz schön erschlagen. Deshalb stelle ich euch hier ein paar Plugins vor, die ich selbst täglich über längere Zeiträume nutze und die bisher keine Probleme mit dem Theme oder untereinander verursacht haben.

Die Plugins, die ich euch heute vorstelle, decken alles ab, was das Herz eines Webdesigners höherschlagen lässt: von blitzschnellem Caching über verbesserte Barrierefreiheit und erweiterte Einstellungen bis hin zu Sicherheits- und SEO-Optimierungen. Außerdem gibt es spannende Tools für erweiterte Module und kreative Designmöglichkeiten mit Divi. Viel Spaß beim Stöbern und Lesen!

Wichtig: Dies sind meine persönlichen Empfehlungen, basierend auf meinen täglichen Erfahrungen und meiner langjährigen Arbeit mit dem Divi Theme. Ich würde euch niemals ein Plugin empfehlen, mit dem ich selbst schlechte Erfahrungen gemacht habe oder welches ich nicht selbst in Gebrauch und für gut befunden habe.

Leistungsverbessernde Plugins für Divi

Die Leistungsfähigkeit deiner Website ist entscheidend für die Zufriedenheit deiner Besucher und dein Ranking in Suchmaschinen. Niemand möchte auf einer Website landen, die ewig lädt. Stell dir vor: Du klickst auf eine Website und es passiert (gefühlt) nichts. Was machst du? Du drückst schneller auf die Zurück-Taste, als du schauen kannst, und probierst die nächste Website aus. Oder noch schlimmer: Du hast eine supertolle Website – aber niemand findet sie? Das wäre wirklich frustrierend.

Um solche Szenarien zu vermeiden, habe ich hier die besten Plugins zusammengestellt, die ich selbst zur Verbesserung der Leistung deiner Divi-Website empfehle. Diese Plugins setze ich in vielen meiner Kundenprojekte ein, einige davon sogar auf jeder Website, die ich baue. Mit diesen Tools kannst du – bei richtiger Anwendung – sowohl deinen Page-Speed als auch dein Suchmaschinen-Ranking erheblich verbessern, die Sicherheit deiner Website optimieren und die DSGVO-Richtlinien einhalten in Sachen Cookies & Co. einhalten.

WP Rocket

Was es macht:
WP Rocket ist ein umfassendes Caching-Plugin, das die Ladezeiten deiner Website erheblich reduziert. Es bietet Funktionen wie Seiten-Caching, Browser-Caching, GZIP-Komprimierung, Bildoptimierung und Lazy Loading.

Warum ich WP Rocket verwende:

  • Schnellere Ladezeiten: Reduziert die Ladezeiten deiner Seiten erheblich, was die Benutzererfahrung verbessert und die Absprungrate senkt. In meinen Projekten hat sich die Ladezeit oft um mehr als 30% verkürzt.
  • Einfach zu bedienen: Auch ohne viel technische Kenntnisse kannst du mit WP Rocket deine Website deutlich schneller machen. Die Benutzeroberfläche ist intuitiv und die Einrichtung einfach.
  • SEO-Vorteile: Schnellere Websites werden von Suchmaschinen besser bewertet, was dein Ranking verbessert. Ich habe bei vielen meiner Kundenprojekte deutliche Verbesserungen im SEO-Ranking gesehen.

WP Rocket bietet zudem eine spezielle Anleitung für die Nutzung mit dem Divi Theme. Auch Elegant Themes selbst hat bereits darüber geschrieben. Hier findest du den Artikel. Je nach eingesetzten Plugins und Funktionen ist es jedoch oft notwendig, einige Feinjustierungen vorzunehmen, um wirklich optimale Ergebnisse zu erzielen. Natürlich tragen die richtigen Bildformate und Größen, sowie der sparsame Umgang mit Animationen und Co. auch wesentlich zur Optimierung deines Pagespeeds bei.

Vermeide doppelte Optimierungseinstellungen!

Sowohl Divi als auch WP Rocket bieten Caching- und Optimierungsfunktionen. Wenn beide Plugins dieselben Optimierungen durchführen, kann das zu Konflikten und Fehlern auf deiner Website führen. Deaktiviere daher entsprechende Optionen in einem der Plugins, um solche Probleme zu vermeiden. Die besten Erfahrungen habe ich gemacht, als ich beinahe alle Divi-Optimierungen deaktiviert und stattdessen die Funktionen von WP-Rocket genutzt habe. Ihr könnt euch hier aber auch einfach mal durchprobieren und z.B. über den Google Page Speed oder auch über GTmetrix nachsehen, was sich auf eurer Seite verbessert oder auch verschlechtert.

WP Rocket

Rank Math SEO

Was es macht:
Rank Math SEO ist ein richtig starkes SEO-Plugin, das dir dabei hilft, deine Website für Suchmaschinen zu optimieren. Es bietet eine Vielzahl an Funktionen, darunter Keyword-Optimierung, Content-Analyse, Schema-Markup und Sitemaps. Falls du es noch nicht wusstest: SEO steht für Suchmaschinenoptimierung. Die kostenlose Version von Rank Math SEO ist schon ziemlich mächtig und bringt viele nützliche Tools mit, die deine Website sichtbarer machen.

Warum SEO wichtig ist:
SEO ist das A und O, um deine Website in den Suchergebnissen nach oben zu katapultieren. Eine bessere Platzierung bedeutet mehr Besucher – und wer will das nicht? Mehr Traffic bedeutet letztendlich auch mehr potenzielle Kunden und mehr Erfolg. Ohne eine gute SEO-Strategie könnte selbst die schönste Website im digitalen Dschungel verloren gehen.

Warum ich Rank Math SEO verwende:

  • Umfassende SEO-Optimierung: Rank Math SEO packt alle wichtigen SEO-Tools in ein Plugin. Egal ob On-Page-Analyse, erweiterte Schema-Markup-Funktionen oder Sitemaps – alles ist dabei.
  • Einfache Integration: Dieses Plugin lässt sich nahtlos in WordPress integrieren und ist super einfach zu bedienen, selbst wenn du kein SEO-Guru bist. Die Benutzeroberfläche ist klar strukturiert und bietet hilfreiche Tipps. Deine eigenen Snippets für Google, Keywords und Co. kannst du bereits in der kostenlosen Version erstellen und nutzen.
  • Verbessertes Ranking: Mit den Optimierungsfunktionen von Rank Math SEO kannst du dein Suchmaschinen-Ranking ordentlich pushen. Viele meiner Websites haben dank Rank Math SEO signifikante Verbesserungen im Suchmaschinenranking erzielt. Es bietet mir die Möglichkeit, schnell und unkompliziert wichtige SEO-Aspekte zu bearbeiten.

Rank Math SEO ist ein unverzichtbares Tool, das ich auf all meinen Seiten verwende. Die umfassenden Funktionen und die Benutzerfreundlichkeit machen es zu meiner ersten Wahl für die Suchmaschinenoptimierung. Probiere es aus und schreib mir gern in den Kommentaren, was du davon hältst. 

All-in-One WP Security and Firewall Premium

All-in-One WP Security and Firewall ist ein leistungsstarkes Plugin, das speziell entwickelt wurde, um WordPress-Websites umfassend zu schützen. Es bietet sowohl eine kostenlose Version als auch eine Premium-Version, die zusätzliche Funktionen und erweiterten Support bereitstellt. Als jemand, der dieses Plugin auf vielen meiner Kundenprojekte einsetzt, kann ich sagen, dass es sich um ein wertvolles Tool handelt, besonders wenn es um die Sicherheit von Divi-Websites geht.

Warum ich All-in-One WP Security & Firewall nutze:

Die Benutzeroberfläche ist intuitiv und bietet klare Anleitungen für alle Sicherheitsfunktionen. Selbst die kostenlose Version bietet zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen, die deine Website vor den meisten gängigen Angriffen schützen können – ohne dass ich dafür selbst in der .hataccess-Datei rumkritzeln muss (ja, ich weiß ich könnte das alles so auch umsetzen). Das Plugin wird regelmäßig aktualisiert, um neue Sicherheitsbedrohungen zu adressieren und deine Website stets sicher zu halten. Ich persönlich verwende die Premium-Version für meine Websites.

Was ich bei diesem Plugin ein wenig kontraproduktiv finde, sind die „Sicherheitspunkte“. Diese verleiten gerade Anfänger dazu, möglichst viele davon zu sammeln – obwohl manche Einstellungen nicht unbedingt sinnvoll sind und Fehler auf der Website generieren können, wenn der Schutz zu hoch eingestellt wird. Ich empfehle, alle Einstellungen sorgsam durchzuschauen – wenn du etwas nicht verstehst, kannst du es einfach googeln – und alle Optionen für jede Website selbst abzuwägen, ob man sie braucht oder nicht.

Funktionen, die ich besonders nützlich finde:

  • Versteckte Login-Seite: Erhöht die Sicherheit, indem die Standard-Login-URL geändert wird. Dadurch wird es potenziellen Angreifern erschwert, die Login-Seite zu finden und gezielte Brute-Force-Angriffe durchzuführen.
  • Blockieren bestimmter Länder: Verhindert Zugriffe aus Regionen, die für deine Website irrelevant oder potenziell gefährlich sind. Diese Funktion kann helfen, Traffic aus Ländern zu blockieren, die häufig für Cyberangriffe bekannt sind, und so das Risiko von Angriffen zu reduzieren.
  • IP-Sperrung: Sperrt IP-Adressen, die sich mehrmals mit falschen Anmeldedaten einloggen wollten oder nicht existierende Usernamen wie „admin“ verwenden. Dies ist besonders nützlich, um Brute-Force-Angriffe abzuwehren und die Sicherheit deines Login-Bereichs zu erhöhen.
  • Allgemeine Fehlermeldungen bei Login-Versuchen: Verhindert, dass spezifische Fehlermeldungen (z.B. „Der Username xy existiert nicht“ oder „Das Passwort für Username xy ist falsch“) angezeigt werden. Stattdessen wird eine allgemeine Fehlermeldung angezeigt, was es Angreifern erschwert, korrekte Benutzernamen zu erraten.
  • 6G-Firewall: Diese Firewall-Regeln bieten umfassenden Schutz vor vielen Arten von Bedrohungen und sind einfach zu implementieren. Sie verhindern Angriffe wie SQL-Injection, XSS und andere gängige Exploits. Die 6G-Firewall ist ein zentrales Feature von All-in-One WP Security, das viel Sicherheit bietet, ohne dass du manuell in die .htaccess-Datei eingreifen musst.

Weitere Sicherheitsmaßnahmen

Neben dem Einsatz von Sicherheits-Plugins wie All-in-One WP Security and Firewall gibt es weitere Maßnahmen, die du ergreifen solltest, um deine WordPress-Website sicher zu halten:

 

  • Regelmäßige Updates: Halte WordPress, dein Theme und alle Plugins stets auf dem neuesten Stand. Dies ist eine der wichtigsten Maßnahmen, um Sicherheitslücken zu schließen.
  • Starke Passwörter: Verwende komplexe Passwörter und ändere sie regelmäßig.
  • HTTPS verwenden: Stelle sicher, dass deine Website ein SSL-Zertifikat hat und über HTTPS läuft, um die Datenübertragung zu verschlüsseln.
  • Regelmäßige Backups: Erstelle regelmäßig Backups deiner Website, um im Falle eines Angriffs schnell wiederherstellen zu können.

Real Cookie Banner von DevOwl

Dieses Plugin ist ein echter Lebensretter, wenn es darum geht, Cookie-Banner und Einwilligungen auf deiner Website zu verwalten. Ich nutze die Pro-Version und bin total begeistert von den vielen Vorteilen. Das Beste daran? Es kommt aus Deutschland und ist daher vollständig DSGVO-konform, was bedeutet, dass es alle strengen Datenschutzanforderungen erfüllt.

Was macht Real Cookie Banner so besonders?

Dieses Plugin hilft dir, die Datenschutzgesetze wie die DSGVO einzuhalten, indem es eine benutzerfreundliche Oberfläche zur Verwaltung von Cookie-Einwilligungen bietet. Ein guter Cookie-Banner ist heutzutage echt unverzichtbar – er informiert deine Besucher darüber, welche Cookies gesetzt werden, und holt ihre Zustimmung ein. Ohne einen solchen Banner riskierst du nicht nur hohe Strafen, sondern auch das Vertrauen deiner Besucher.

Wichtige Funktionen von Real Cookie Banner:

  • DSGVO-Konformität: Das Plugin erfüllt die Anforderungen der DSGVO und anderer Datenschutzgesetze. Damit bist du rechtlich auf der sicheren Seite, sofern du die Konfiguration korrekt vornimmst.
  • Einfache Integration: Real Cookie Banner lässt sich leicht in jede WordPress-Website integrieren. Du musst kein Technik-Nerd sein, um das Plugin zu nutzen.
  • Anpassbare Cookie-Banner: Du kannst den Banner so gestalten, dass er perfekt zu deiner Website passt. Es gibt unzählige Anpassungsoptionen.
  • Automatische Blockierung von Cookies: Das Plugin blockiert Cookies automatisch, bis der Benutzer seine Einwilligung gibt. So werden keine Daten ohne Zustimmung gesammelt.
  • Detaillierte Einwilligungsprotokolle: Real Cookie Banner hält genau fest, wer wann zugestimmt hat. Das ist super wichtig für die DSGVO und du hast immer einen Nachweis parat.
  • Integration mit gängigen Tools: Das Plugin unterstützt die Integration mit verschiedenen Drittanbieter-Tools und Plugins. Egal, welche Tools du verwendest, Real Cookie Banner fügt sich nahtlos ein.
  • Mehrsprachige Unterstützung: Wenn deine Website in mehreren Sprachen läuft, sehen deine Besucher den Banner in ihrer Sprache. Das sorgt für ein noch besseres Nutzererlebnis.
  • Content Blocker: Real Cookie Banner ermöglicht es dir, Inhalte wie YouTube-Videos oder Social Media Feeds zu blockieren, bis der Benutzer seine Zustimmung gibt. So bleibt deine Website datenschutzkonform, ohne dass das Layout darunter leidet.
  • Website-Scanner: Ein besonders nützliches Feature ist der Scanner, der deine Website nach Diensten durchsucht, die eine Einwilligung erfordern. Das spart dir viel Zeit und Mühe bei der Einrichtung des Cookie-Banners.

Warum ich die Pro-Version nutze:

Die Pro-Version bietet einfach noch mehr. Du bekommst zusätzliche Funktionen und noch mehr Anpassungsmöglichkeiten, die in der kostenlosen Version nicht dabei sind. Dazu gehören detailliertere Einstellungen für die Einwilligungsverwaltung und Premium-Support. So kann ich meinen Kunden den bestmöglichen Service bieten und sicherstellen, dass ihre Websites vollständig DSGVO-konform sind.

Ein guter Cookie-Banner ist heutzutage echt ein Muss, wenn deine Website Cookies setzt. Er zeigt deinen Besuchern, dass du ihre Privatsphäre respektierst und dich an die gesetzlichen Vorschriften hältst. Mit der Pro-Version von Real Cookie Banner kannst du sicherstellen, dass du die gesetzlichen Anforderungen erfüllst und deine Website so weit wie möglich abgesichert ist.

Denke daran, dass du als Website-Betreiber selbst verantwortlich dafür bist, das Plugin korrekt zu konfigurieren und regelmäßig zu überprüfen. So stellst du sicher, dass du wirklich auf der sicheren Seite bist.

OMGF | GDPR/DSGVO Compliant, Faster Google Fonts

Ich empfehle dir, dir das Plugin OMGF zu holen. Warum? Weil es dir ermöglicht, Webfonts direkt von deinem eigenen Server zu hosten. Das führt zu schnelleren Ladezeiten und hilft dir, Datenschutzbestimmungen wie die DSGVO einzuhalten. Wenn du Schriftarten lokal speicherst, bleibst du unabhängig von externen Diensten und kannst sicherstellen, dass keine Nutzerdaten ohne Zustimmung übertragen werden.

Warum ich OMGF nutze:

  • Schnellere Ladezeiten: Lokale Schriftarten verkürzen die Ladezeit deiner Website erheblich, da sie direkt von deinem Server geladen werden. Eine schnellere Website verbessert die Nutzererfahrung und dein Ranking bei Google.
  • Datenschutz: Mit OMGF werden keine Daten an externe Server (wie Google Fonts) gesendet, was die Einhaltung der DSGVO erleichtert. Deine Daten bleiben sicher auf deinem eigenen Server.
  • Zuverlässigkeit: Du bist nicht von der Verfügbarkeit externer Dienste abhängig. Wenn Google Fonts ausfällt, betrifft das deine lokal gehosteten Schriftarten nicht.
  • Kostenlos: Es gibt auch eine Pro-Version von OMGF, die zusätzliche Funktionen und erweiterte Einstellungen bietet. Diese kostenpflichtige Version kann sich lohnen, wenn du erweiterte Anpassungsmöglichkeiten und Support benötigst. Für die meisten grundlegenden Anwendungsfälle und Optimierungen reicht die kostenlose Version jedoch vollkommen aus.

Tipps für die Nutzung von Webfonts:

  • Weniger ist mehr: Beschränke dich auf ein oder zwei Schriftarten, um die Ladezeit zu minimieren.
  • Moderne Formate: Nutze komprimierte Formate wie WOFF2, um die Ladegeschwindigkeit weiter zu erhöhen.
  • Testen: Überprüfe nach der Umstellung auf lokale Schriftarten deine Website, um sicherzustellen, dass alles korrekt angezeigt wird.

Ich nutze OMGF, weil es mir eine einfache Möglichkeit bietet, die Performance meiner Websites zu optimieren und gleichzeitig sicherzustellen, dass ich alle Datenschutzanforderungen erfülle. Gerade in der heutigen Zeit, wo Nutzer eine schnelle und reibungslose Erfahrung erwarten, ist jede Sekunde Ladezeit entscheidend. Mit OMGF kannst du deine Webfonts lokal hosten, was die Ladezeiten erheblich verbessert. Außerdem gibt es mir die Sicherheit, dass ich keine Nutzerdaten an externe Server sende, was besonders in der Europäischen Union wichtig ist. Die einfache Installation und Konfiguration machen es zu einem unverzichtbaren Tool in meinem WordPress-Arsenal.

Divi Plugins für mehr Funktionen und Design

Da wir jetzt die Plugins durchgegangen sind, mit denen du deinen Page Speed, SEO, Sicherheit und DSGVO-Konformität optimieren kannst, kommen wir zu den Plugins, die deine Designmöglichkeiten und Funktionen deiner Website erweitern. Alle Plugins, die ich dir hier vorstelle, habe ich selbst in Gebrauch und kann sie dir wärmstens empfehlen. Diese Tools sind super einfach zu bedienen und bieten eine Menge nützlicher Funktionen, die deine Arbeit erheblich erleichtern werden.

Pee-Aye Creative Plugins

Pee-Aye Creative ist bekannt für seine innovativen und nützlichen Divi-Plugins und jaaa – ich bin ein echter Fan von Nelson und seinem Entwickler-Team. Die Entwickler bei Pee-Aye Creative sind selbst leidenschaftliche Divi-Nutzer und wissen genau, welche Tools gebraucht werden, um das Beste aus Divi herauszuholen. Ihr Support ist erstklassig und sie bieten eine Vielzahl von Ressourcen, um dir bei der Nutzung ihrer Plugins zu helfen. Ihre Plugins haben mir schon oft den Tag gerettet und Projekte deutlich beschleunigt. Preis/Leistung ist hier einfach Top! Hier ein paar ihrer Plugins, die ich tatsächlich auf 90% meiner Websites verwende.

Divi Table of Contents Maker

Dieser kleine Helfer ist perfekt, um auf langen Seiten und auch in Blogbeiträgen eine übersichtliche Inhaltsangabe zu erstellen. Ich verwende den Divi Table of Contents Maker zum Beispiel auch in diesem Blog in meinem Blogbeiträgen. Das Plugin fügt automatisch eine Inhaltsübersicht ein, die auf den Überschriften deiner Seite basiert. So können deine Besucher schnell zu den gewünschten Abschnitten springen. Dieses Plugin eignet sich perfekt für dich, wenn du zum Beispiel einen Blog mit Divi baust. Du kannst das Inhaltsverzeichnis ganz einfach an deinen Blog anpassen – und das funktioniert wie in jedem anderen Divi-Module.

Wusstest du, dass SEO deine Beiträge und Seiten besser rankt, wenn du ein Inhaltsverzeichnis (Table of Contents) verwendest? Für mich absolut ein weiterer Grund eines zu verwenden.

Wichtige Funktionen:

  • Automatische Erstellung einer Inhaltsübersicht: Fügt basierend auf den Überschriften deiner Seite automatisch eine Inhaltsangabe ein.
  • Unterstützung für alle Überschriften-Tags: Kompatibel mit allen Überschriften-Tags.
  • Anpassbare Designs: Bietet verschiedene Designoptionen, um das Aussehen anzupassen.
  • Einfache Integration ohne Programmierkenntnisse: Du musst kein Programmierer sein, um es zu nutzen.

Divi Assistant

Der Divi Assistant bietet eine Vielzahl von Werkzeugen, die deine Arbeit mit Divi erleichtern können. Besonders hervorzuheben ist der Accessibility Helper, der dir hilft, deine Website barrierefrei zu gestalten. Von Schnellzugriffen bis hin zu erweiterten Anpassungsmöglichkeiten – dieses Plugin spart dir jede Menge Zeit und Nerven – so geht’s zumindest mir. Wenn du mehr über Accessibility Helper des Plugins oder generell über das Thema „Barrierefreiheit“ mit dem Divi-Theme, dann schau doch mal in meinem Blogbeitrag „Divi Barrierefrei: Plugins und Tricks zur Verbesserung der Accessibility“ vorbei!

Wichtige Funktionen:

  • Accessibility Helper: Hilft dir, deine Website barrierefrei zu gestalten.
  • Schnellzugriffe für häufig genutzte Funktionen: Erleichtert den Zugang zu oft genutzten Funktionen.
  • Erweiterte Anpassungsoptionen: Bietet zusätzliche Anpassungsmöglichkeiten.
  • Benutzerfreundliche Oberfläche: Einfach zu bedienen.
  • Batch-Editing-Tools: Ermöglicht die schnelle Bearbeitung mehrerer Elemente.

Divi Contact Form Helper

Mit dem Divi Contact Form Helper wird das Erstellen und Verwalten von Kontaktformularen zum Kinderspiel. Es erweitert die Standard-Kontaktformularfunktionalität von Divi um nützliche Features wie bedingte Logik, erweiterte Validierung und benutzerdefinierte Styling-Optionen.

Wichtige Funktionen:

  • Bedingte Logik für Formularfelder: Ermöglicht komplexe Formularbedingungen.
  • Erweiterte Validierungsmöglichkeiten: Bietet zusätzliche Validierungsoptionen.
  • Benutzerdefinierte Styling-Optionen: Ermöglicht es, das Aussehen der Formulare individuell anzupassen.
  • E-Mail-Benachrichtigungen und Auto-Responder: Automatische Benachrichtigungen und Antworten per E-Mail.
  • Integration mit Drittanbieter-Tools: Unterstützt Tools wie Mailchimp und Zapier.

Divi Supreme Pro

Neue Module, neue Möglichkeiten, neue Funktionen – Divi Supreme Pro ist für mich ein absolutes Must-Have auf jeder meiner Seiten. Es fügt nicht nur über 40 beeindruckende Module für Divi hinzu, sondern bietet auch geniale Funktionen wie das geplante Anzeigen von Sektionen, Reihen oder Modulen, einen Pop-Up Builder und vieles mehr. Anstatt für jede dieser Funktionen oder Module ein eigenes Plugin zu verwenden, setze ich einfach auf Divi Supreme Pro.

Ja, ab und zu gibt es kleine Fehler, aber der Support ist wirklich klasse. Wenn du ein Problem meldest, reagiert das Team schnell und hilft dir weiter. Das zeigt, dass sie wirklich hinter ihrem Produkt stehen und dir die bestmögliche Erfahrung bieten wollen. Außerdem wird das Plugin ständig weiterentwickelt und Kundenfeedback sowie Wünsche werden berücksichtigt. Ich bereue den Kauf keine Minute.

Meine Highlights sind:

  • Popups: Erstelle ansprechende und funktionale Popups, die Besucher fesseln.
  • Scheduled Element: Zeige Inhalte zeitgesteuert an, perfekt für Aktionen oder wichtige Hinweise.
  • Filterbare Galerie: Organisiere und präsentiere deine Bilder stilvoll und übersichtlich.
  • Blog Carousel: Hebe deine Blogbeiträge mit einem ansprechenden Karussell hervor.
  • Text Notation: Animierte Texteffekte, die wichtige Informationen hervorheben.
  • Content Toggle: Biete deinen Besuchern die Möglichkeit, Inhalte ein- und auszublenden.
  • Hotspots: Setze interaktive Markierungen auf Bildern, um zusätzliche Informationen zu bieten.

Je nach Website findest du hier unzählige neue Module, die du genau wie die anderen Divi-Module nach Herzenslust anpassen kannst. Hier noch weiter ins Detail zu gehen würde den Rahmen dieses ohnehin schon langen Blogbeitrages sprengen. Sieh dir am besten selbst an, was alles in Divi Supreme Pro enthalten ist. 

Divi MadMenu

Divi MadMenu ist ein leistungsstarkes Plugin, das speziell für das Divi-Theme entwickelt wurde. Es erweitert die Möglichkeiten zur Gestaltung von Menüs weit über das hinaus, was das Standard-Divi-Menü bietet. Mit diesem Plugin kannst du Menüs erstellen, die nicht nur funktional, sondern auch optisch ansprechend sind – und das alles ohne eine einzige Zeile Code.

Warum ich es nutze:

Ich nutze Divi MadMenu, weil es mir erlaubt, komplexe und stilvolle Menüs zu erstellen, die perfekt zu den individuellen Bedürfnissen meiner Kunden passen. Die Flexibilität und die Vielzahl an Anpassungsmöglichkeiten machen es einfach, einzigartige Menüdesigns zu entwickeln.

Die Highlights von Divi MadMenu:

  • Erweiterte Layout-Optionen: Horizontal, vertikal, Mega-Menüs und mehr.
  • Benutzerdefinierte Stile: Passe Farben, Schriftarten, Hintergründe und Hover-Effekte nach Belieben an.
  • Responsive Design: Menüs, die auf allen Geräten gut aussehen.
  • Icon-Integration: Füge Icons zu deinen Menüpunkten hinzu.
  • CTA Buttons: Füge bis zu zwei Buttons in dein Menü ein.

Mein Fazit

Wenn du deine Divi-Website auf das nächste Level bringen willst, dann sind die richtigen Plugins Gold wert. In diesem Beitrag habe ich dir meine absoluten Lieblings-Plugins vorgestellt, die ich selbst täglich nutze und total schätze. Diese Tools bieten nicht nur mega Funktionen und kreative Designmöglichkeiten, sondern sorgen auch für eine bessere Performance, Sicherheit und SEO-Optimierung deiner Website.

Leistungsverbessernde Plugins:

  • WP Rocket: Der Turbo für deine Seite – blitzschnelles Caching und super Ladezeiten.
  • Rank Math SEO: Dein Geheimwaffe für Top-Suchmaschinenplatzierungen.
  • All-in-One WP Security and Firewall: Sicherheitspaket, das deine Website vor Angriffen schützt.
  • Real Cookie Banner: Der Retter für DSGVO-konforme Cookie-Verwaltung.
  • OMGF: Lokal gehostete, schnellere Webfonts – perfekt für Datenschutz und Geschwindigkeit.

Divi-spezifische Plugins:

  • Pee-Aye Creative Plugins: Coole Tools wie der Table of Contents Maker – super praktisch.
  • Divi Supreme Pro: Über 40 neue Module und Funktionen, wie Popups und zeitgesteuerte Elemente – ein echter Gamechanger.
  • Divi MadMenu: Flexible und stylische Menüs, die deine Website richtig gut aussehen lassen.

Diese Plugins passen perfekt zum Divi-Theme und helfen dir, beeindruckende und funktionale Websites zu bauen, ohne dass die Performance leidet. Sie werden ständig weiterentwickelt und der Support ist einfach spitze – eine Investition, die sich definitiv lohnt!

Danke, dass du über meine Affiliate-Links bestellst und mich damit unterstützt (falls du das tust). Der Preis bleibt für dich gleich, aber du hilfst mir, weiterhin hochwertige Inhalte und Empfehlungen zu erstellen. Ich hoffe, meine Plugin-Tipps helfen dir, deine Website-Projekte erfolgreich umzusetzen. Viel Spaß beim Ausprobieren und lass mich wissen, wie es dir gefällt!

Deine Alex von CCA Media

Alexandra Höller - Webdesign, das Deine Online-Präsenz stärkt

Hi, ich bin Alex! Gründerin und Inhaberin von CCA media.

Willkommen auf meinem Blog! Hier findest du hilfreiche Tipps rund um Webdesign, das Divi Theme, Social Media und vieles mehr. Ich freue mich darauf, meine besten Tipps und Themen mit euch zu teilen.

Social Media

Bleibe auf dem Laufenden und folge mir auf Social Media. Ich freu mich auf dich!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

3 × fünf =

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner